Dekapierung



Beizen von Aluminium

Unter Beizen versteht man einen chemischen Vorgang die auf der Oberfläche des Werkstücks vorhandene Oxide löst, wie z.B. beim Schweissen oder Erhitzen, Rost und Verunreinigungen entstehen. Dieser chemische Vorgang erfolgt in den meisten Fällen durch Eintauchen in nicht organische, starke Säuren (Salpetersäure, Schwefelsäure) die mit Wasser  verdünnt werden. Die eingesetzten Bäder bestehen us,  oder sind mit einem säureresistenten Material, passend zum eingesetzten chemischen Produkt, ausgekleidet. Das Beizen ermöglicht es außerdem, die vom Aluminium während der Behandlung oder durch Umwelteinflüsse erzeugte Oxidschicht zu lösen.